Zurück zu den Suchergebnissen

(Interreg V-B) Danube Transnational Programme (DTP)

 · Das Kooperationsprogramm gliedert sich in fünf Prioritätsachsen: (1) Innovativer und sozial verantwortungsvoller Donauraum; (2) Umwelt- und kulturverantwortlicher Donauraum; (3) Besser vernetzter und energieverantwortlicher Donauraum; (4) Gut regierter Donauraum; (5) Technische Hilfe.

Anlaufstellen
Förderfähige Maßnahmen

Die Projekte werden in den folgenden vier thematischen Schwerpunkten durchgeführt:

  1. „Innovativer und sozial verantwortlicher Donauraum“ befasst sich mit Forschung, technologischer Entwicklung und Innovation durch „Förderung von Unternehmensinvestitionen in FuE, Entwicklung von Verbindungen und Synergien zwischen Unternehmen, Forschungs- und Entwicklungszentren und dem Hochschulsektor, insbesondere Förderung von Investitionen in die Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen, Technologietransfer, soziale Innovation, Öko-Innovation, Apps für öffentliche Dienste, Nachfragestimulierungen, Vernetzung, Cluster und offene Innovation durch intelligente Spezialisierung sowie Unterstützung der technologischen und angewandten Forschung, Pilotlinien, frühzeitige Förderung von Innovationen“.
  2. „Umwelt- und kulturverantwortlicher Donauraum“ setzt sich mit dem Erhalt und Schutz der Umwelt und der Förderung von Ressourceneffizienz auseinander und stärkt gemeinsame und integrierte Ansätze zur Erhaltung und Bewirtschaftung der Vielfalt von Natur- und Kulturgütern im Donauraum als Grundlage für nachhaltige Entwicklungs- und Wachstumsstrategien
  3. „Besser vernetzter und energieverantwortlicher Donauraum“ nimmt die gemeinsamen Herausforderungen im Zusammenhang mit umweltfreundlichen (einschließlich lärmarmen), kohlenstoffarmen und sicheren Verkehrssystemen – einschließlich Binnenwasserstraßen und Häfen sowie multimodalen Hubs – in Angriff, um zu einer nachhaltigen regionalen und lokalen Mobilität, zur Integration der Verkehrsträger und zum intelligenten Verkehr beizutragen.
  4. „Gut regierte Donauraum“ befasst sich mit der institutionellen Zusammenarbeit und dem Aufbau von Kapazitäten, die zu einer Verbesserung der rechtlichen und politischen Rahmenbedingungen, der Entwicklung von Strategien und Aktionsplänen, der Entwicklung gemeinsamer Kapazitäten und der koordinierten Erbringung von Dienstleistungen führen.

Grundsätzlich werden im Rahmen des Kooperationsprogramms folgende Arten von Maßnahmen unterstützt:

  • Entwicklung gemeinsamer Orientierungen, Rahmen und Strategien in Bereichen von transnationaler Bedeutung, in denen eine frühzeitige Entwicklungspolitik erforderlich ist (d. h. in Bereichen, die bisher von bedeutenden Projekten in den vorangegangenen Programmen nicht berührt wurden);
  • Entwicklung und praktische Umsetzung transnationaler Instrumente und Dienste (z. B. analytische Instrumente, Management-Tools, technische Werkzeuge, Software-Tools, Überwachungswerkzeuge);
  • Vorbereitung von transnationalen Investitionen (Infrastruktur, Ausrüstung), die später aus anderen Quellen finanziert werden sollen;
  • Pilotaktivitäten, einschließlich kleiner fester Investitionen (mit Test- oder Demonstrationscharakter);
  • Entwicklung und praktische Umsetzung von Aus- und Weiterbildung (z. B. Trainingsseminare und -kurse, Studienbesuche, Peer Reviews);
  • Begleitende Informations-, Verbreitungs-, Kapitalisierungs- und Publizitätsmaßnahmen zur Information der Stakeholder und/oder der Öffentlichkeit über Projektaktivitäten und Projektergebnisse.
Kofinanzierungsrate und Bedingungen

85% (bis zu 100% je nach Land und Art der Organisation des Begünstigten)

Weitere wichtige Informationen

Die Projekte werden im Rahmen offener Ausschreibungen / Calls ausgewählt. Weitere Informationen zu den einzelnen Calls/Maßnahmen finden Sie bei der Verwaltungsbehörde und auf der Website des Programms: http://www.interreg-danube.eu/. Potenzielle Antragsteller können den Leitfaden für Antragsteller zu der jeweiligen Ausschreibung einsehen, um mehr Informationen über die Projektbegünstigten und weitere Details zu den DTP-Projekten zu erhalten.

 

Angesichts des Gesamtbudgets können die Programme der Europäischen territorialen Zusammenarbeit (z. B. DTP) keine umfangreichen Investitionsvorhaben und folglich keine größeren wirtschaftlichen Auswirkungen haben.

Titel des Programms (Originalsprache)
Danube Transnational Programme
Form der Förderung

Nicht rückzahlbarer Zuschuss

Antragsberechtigte
Begünstigte der im Rahmen des Programms finanzierten Projekte können lokale, regionale und nationale öffentliche Einrichtungen des öffentlichen Rechts, internationale Organisationen und private Einrichtungen (einschließlich Privatunternehmen aus EU-Ländern des Programmgebiets) mit Rechtspersönlichkeit sein.
Laufzeit
01/01/2014 - 31/12/2023
Gesamtbudget
221.924.597,00 EUR bestehen aus zwei Hauptquellen: dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (202.095.405,00 EUR) und dem Instrument zur Vorbereitung auf den Beitritt (19.829.192,00 EUR).
Rechtsgrundlage
Durchführungsbeschluss der Kommission zur Änderung des Durchführungsbeschlusses C (2015) 5953 zur Billigung bestimmter Elemente des Kooperationsprogramms "Interreg V-B Danube" inklusive aller Änderungen
Relevante Links
Interreg Danube Transnational Programme Website