Zurück zu den Suchergebnissen

Operationelles Programm Integrierte Infrastruktur 2014-2020 (OPII)

 · (i) Förderung eines nachhaltigen Verkehrs und Beseitigung von Engpässen in der zentralen Netzinfrastruktur (ii) Verbesserung des Zugangs, der Nutzung und der Qualität von ICT

Anlaufstellen
Förderfähige Maßnahmen

Im Hinblick auf den Binnenschiffsverkehr wird das Programm dazu beitragen, Verbesserungen der Schifffahrtsbedingungen an der Donau und im Hafen von Bratislava, durch die Durchführung folgender Aktivitäten zu schaffen:

  1. Machbarkeitsstudie zur Verbesserung der Schiffbarkeit der Donau-Wasserstraße
  2. Modernisierung und Bau eines öffentlichen Hafens in Bratislava
  3. Einführung moderner Technologien im Schiffs- und Hafenmanagement
  4. Vorinvestition und Projektvorbereitung

Für weitere Informationen vgl.: Thematisches Ziel „Förderung eines nachhaltigen Verkehrs und Beseitigung von Engpässen in wichtigen Netzinfrastrukturen“ / investitionsschwerpunkt „7i) Unterstützung eines multimodalen, einheitlichen europäischen Verkehrsgebietes durch Investitionen in TEN-T“ / Spezifisches Ziel 4.1 „Verbesserung der Qualität von Dienstleistungen im öffentliche Hafen in Bratislava“.

Kofinanzierungsrate und Bedingungen

Kofinanzierungssatz von maximal 95%, der förderfähigen Kosten.

Weitere wichtige Informationen

Das Operationelle Programm Integrierte Infrastruktur wird vom slowakischen Ministerium für Verkehr und der Slowakischen Republik verwaltet. Für weitere Informationen zu den einzelnen Calls / Maßnahmen wenden Sie sich bitte an die Verwaltungsbehörde oder an die OPII Website.

Titel des Programms (Originalsprache)
Operationelles Programm Integrierte Infrastruktur 2014-2020 (OPII)
Form der Förderung

Direktsubvention

Antragsberechtigte
1. Agentur für Verkehrsentwicklung auf dem Wasser 2. Öffentliche Häfen 3. Ministerium für Verkehr und Bau der Slowakischen Republik 4. Zentrale Behörden und Einrichtungen, die zur Umsetzung und Erfüllung der OPII-Ziele beitragen
Laufzeit
01/01/2014 - 31/12/2023
Gesamtbudget
137 000 000 EUR für die Prioritätsachse "PO4 Wasserstraßenverkehrsinfrastruktur (TEN-T CORE)". EU-Kofinanzierung: 116 450 000 EUR & nationale Kofinanzierung: 20 550 000 EUR)
Rechtsgrundlage
Durchführungsentscheidung der Kommission C(2014) 8045 vom 28.10.2014 zur Genehmigung bestimmter Elemente des operationellen Programms "Integrierte Infrastruktur" (OPII). Die Überarbeitung des OPII zur Version 2.1 wurde am 15.11.2016 von der Kommission durch den Durchführungsbeschluss C(2016) 7475 genehmigt.
Relevante Links
Operationelles Programm Integrierte Infrastruktur - Website