Zurück zu den Suchergebnissen

Beihilfe für wasserseitige Umschlagsanlagen

 · Entwicklung der Binnenschifffahrt

Anlaufstellen
Förderfähige Maßnahmen
  1. Infrastruktur (z.B. Kais, Anlagestellen)
  2. Suprastruktur (z.B. Kräne, Portalkräne, Schiffskräne, Förderbänder)
Kofinanzierungsrate und Bedingungen
  • Max. 25% der Investitionskosten
  • Die Investitionen müssen dazu beitragen, dass Transporte mit dem Binnenschiff abgewickelt oder ausgeweitet werden; die Höhe der Beihilfe richtet sich nach der in einem Vertrag mit VNF definierten jährlichen Tonnage und Transportweite.
Weitere wichtige Informationen

Die durchschnittliche Dauer des Vertrages beträgt 5 Jahre.

Titel des Programms (Originalsprache)
Aide à l’embranchement fluvial
Form der Förderung

Direkte Beihilfe

Antragsberechtigte
Binnenschifffahrtstreibende und Hafenbetreiber
Laufzeit
01/01/1980 - ...
Gesamtbudget
Das jährliche Budget variiert je nach genehmigten Projekten (1-2 Millionen EUR)
Rechtsgrundlage
Délibération du conseil d'administration de l'ONN (Office National de la Navigation) du 26 juin 1980
Relevante Links
Weitere Informationen